Endodontie

Krankheitssymptome

Die Krankheitssymptome bei endodontischen Erkrankungen sind verschieden und vielfältig. Eine genaue Diagnose, von welchem Zahn die Beschwerden ausgehen, kann deshalb in manchen Fällen sehr schwierig sein.

Akute Entzündungen des Zahnnervs und auch der umliegenden Gewebe können sehr starke Schmerzen verursachen. Manche chronischen Wurzelentzündungen dagegen sind über Jahre völlig schmerzfrei. Dies liegt vermutlich daran, dass das Immunsystem den Entzündungsherd abgrenzen und "kontrollieren" kann. Manchmal kommt es dann im Zusammenhang mit anderen Infekten (z.B. Grippe, Erkältung etc.) zum Auftreten von Beschwerden.

Anzeichen für die Notwendigkeit einer Wurzelkanalbehandlung können sein:

1. Über den Temperaturreiz einige Sekunden nachziehende Schmerzen auf Kälte/Wärme.

2. Aufbissempfindlichkeit des Zahns.

3. Schmerzempfindlichkeit bei Druck auf das Weichgewebe, das über der Wurzel liegt.

4. Einige Minuten anhaltende, pochende oder pulsierende Schmerzen, die sich mit längeren schmerzfreien Intervallen abwechseln.

5. Schmerzhafte Schwellungen im umliegenden Weichgewebe.

6. Anhaltender, sehr unangenehmer dumpfer, schwer lokalisierbarer Schmerz zum Ohr ausstrahlend.

"Wir sind sehr darauf bedacht, die endodontische Behandlung auch bei starker Entzündung schmerzfrei und einfühlsam durchzuführen und verwenden für eine optimale Langzeitprognose nur die neuesten Techniken"

Das Dentalmikroskop ist besonders bei schwierigen Behandlungen ein sehr wichtiges Hilfsmittel.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Ergebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.